Impressum
 


Thomas Zels, Marburg
Evangelische Freikirchen
hr1 Sonn- und Feiertagsgedanken

1959 in Ludwigshafen am Rhein geboren, lebt und arbeitet seit 2012 in Marburg an der Lahn.
Seit Abschluss meines Theologiestudiums arbeite ich als Pastor in den Freien evangelischen Gemeinden, einer „klassischen“ deutschen evangelischen Freikirche (sie können sich ja mal orientieren unter www.feg.de).
Das Zuhören ist eine spannende Sache für mich. Im Radio besonders. Manchmal stelle ich mir vor, wie ein Sprecher oder eine Sprecherin im Radio aussieht. Oder was für ein Mensch er/sie ist. Ich merke oft, dass reden nicht nur aus Wörtern besteht, sondern sehr viel vom Menschen zeigt. Deshalb höre ich gern zu.
Ich rede aber auch gern und freue mich, wenn sich jemand für mich interessiert. Im Radio reden finde ich spannend, weil ich mich aktiv in sie als Hörer hineinversetzen muss. Besonders, was die Allgemeinverständlichkeit angeht. Einer meiner Wünsche ist, wichtige Dinge einfach zu sagen. Ein zweiter Wunsch ist, dass Christen nicht von der Bühne unserer Gesellschaft verschwinden, sondern der Liebesnachricht der Bibel Gehör verschaffen. Der Völkerapostel Paulus sagt ja: Wie sollen sie an den glauben, von dem sie nichts gehört haben?

Suche

Erweiterte Suchfunktion

Rundfunkmanuskripte können auch nach Schlagworten auf Inhalte hin durchsucht werden.