Impressum


Vera Langner, Ober-Ramstadt
Pfarrerin
hr2-kultur Morgenfeier

Mein Name ist Vera Langner.

Seit 2003 bin ich Gemeindepfarrerin in Ober-Ramstadt. Vorher habe ich 10 Jahre als Schwerhörigen-Seelsorgerin im Dekanat Darmstadt und der Evangelischen Kirche von Hessen und Nassau gearbeitet. Radioarbeit war mein erstes Arbeitsfeld nach Abschluss meiner Ausbildung. Als Pfarrerin mit drei kleinen Kindern und einem voll berufstätigen Mann konnte ich 10 Jahre evangelische Verkündigungssendungen im Hessischen Rundfunk gestalten, – eine tolle Möglichkeit Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen in einer Zeit, in der es Kitaplätze erst ab 3 Jahre gab.

Wo ich herkomme

Ich bin 1959 geboren und in den ersten 10 Jahren meines Lebens aufgewachsen in Kassel. Aber auch Berndorf bei Korbach ist mir vertraut, weil wir dort das Wochenende bei den Großeltern verbrachten. Diese hatten eine Gastwirtschaft und eine kleine Landwirtschaft und immer viel zu tun. Deshalb haben wir Kinder dort in großer Freiheit in der Natur und mit der Natur leben können. Trecker fahren und Bier zapfen gehören deshalb bis heute zu meinen kostbaren Kindheitserfahrungen.

Die Schulzeit im Gymnasium verbrachte ich an der Viktoriaschule in Darmstadt. Zum Studium ging´s nach Mainz und Heidelberg. Meine Hobbys waren Ballett, Kunstturnen und Geigenspielen ( alles mit nur mäßigem Erfolg J), ehrenamtlich engagierte ich mich in der Kinder- und Jugendarbeit sowohl in der evangelischen als auch in der katholischen Kirchengemeinde (mit mehr Erfolg J).

Im Ökumenischen Gemeindezentrum Darmstadt-Kranichstein verbrachte ich meine ersten Praxisjahre als Pfarrerin. Die Ökumene ist mir theologisch wichtig und persönlich eine Herzensangelegenheit, denn seit 1983 bin ich verheiratet mit einem katholischen Mann.

Lieblingsorte

Wasser und Berge ziehen mich magisch an. Deshalb denke ich gerne an Wilhelmhöhe und den Edersee zurück, die Lieblingsorte in der Kindheit. Später waren dann die Wanderungen im Allgäu, die Bergtouren in den Alpen und Urlaube an der Nord-und Ostsee herrliche Zeiten. Inzwischen haben wir eine zweite Heimat in Schweden gefunden direkt am See im schwedischen Bergland Dalarna. Nur die Mücken erinnern uns daran, dass dort noch nicht das Paradies ist.

Kurz vorm Burnout wurde das Haus der Stille unserer Landeskirche im Westerwald für mich ein Zufluchtsort. Mit der Ausbildung zur geistlichen Begleiterin und mithilfe von Exerzitien im Alltag habe ich die göttlich Geistkraft und die Liebe Christi neu erleben dürfen. In diesem Bereich arbeite ich nun seit 6 Jahren mit großem Gewinn. Die Stille ist für mich in allen Herausforderungen des normalen Berufsalltags ein Lieblingsort geworden, den ich fast überall finden kann.

Wo jetzt bin

Ich bin immer noch gerne und mit Leib und Seele Gemeindepfarrerin. Seit 2016 wurde ich zusätzlich beauftragt, evangelische Verkündigungssendungen zu gestalten. Meine Beiträge sind inspiriert von dem, was mir in meiner Kirchengemeinde begegnet: Mut machende Lebenserfahrungen, hoffnungsvolle Ideen des Glaubens und manchmal völlig verrückte Geschichten. Es lohnt sich, solche Erfahrungen mit anderen zu teilen. Deshalb hören Sie mich im Radio. Gerne höre ich auch etwas von Ihnen.


Suche

Erweiterte Suchfunktion

Rundfunkmanuskripte können auch nach Schlagworten auf Inhalte hin durchsucht werden.