Impressum
 


Doris Joachim-Storch, Frankfurt am Main
hr2-kultur Morgenfeier

Geboren im Jahr 1957 in Bochum, als es dort noch Zechen gab. Das prägt.
Im Arbeitermilieu aufgewachsen mit dem trotzigen Stolz der Menschen des Ruhrgebietes. Auch das prägt. Nach der mittleren Reife Ausbildung zur Arzthelferin, sechs Jahre später Abitur auf dem zweiten Bildungsweg und Theologiestudium.

Es waren katholische Freunde, die mir das Christentum nahe gebracht haben. Wir konnten uns wunderbar streiten. So habe ich den Diskurs gelernt, das Streitgespräch, das weiterhilft und nicht verurteilt.

18 Jahre lang war ich Pfarrerin an der Dreifaltigkeitskirche in Worms. Eine intensive Zeit, die mich immer wieder den Spagat zwischen Tradition und Leben in einer sich dauernd verändernden Gesellschaft gelehrt hat. Übrigens: Als Kind und Jugendliche galt eine meiner Leidenschaften dem Turnen. Vielleicht besteht da ja ein Zusammenhang?

Seit 2008 bin ich Referentin für Gottesdienst im Zentrum Verkündigung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Frankfurt. Jetzt berate ich Gemeinden, Dekanate und Kolleginnen und Kollegen in Sachen Gottesdienst, gebe Material heraus und veranstalte Fortbildungen.

Mit der Rundfunkarbeit habe ich 1997 begonnen, damals beim Südwestfunk, der inzwischen Südwestrundfunk heißt. 2012 habe ich mit den Sonntagsgedanken bei hr1 begonnen. So übe ich mich weiter im Spagat: Von Gott in der Welt zu erzählen. Das hält fit.


Suche

Erweiterte Suchfunktion

Rundfunkmanuskripte können auch nach Schlagworten auf Inhalte hin durchsucht werden.