Impressum
 


Frank Fornaçon, Ahnatal
Evangelische Freikirchen
hr2-kultur Zuspruch

Wurzeln
In Singen am Hohentwiel wurde ich 1958 geboren. Als Sohn eines evangelischen Vaters und einer baptistischen Mutter lernte ich den christlichen Glauben und die Mitarbeit in einer evangelisch-freikirchlichen Gemeinde kennen.

Familie
Gemeinsam mit meiner Frau Sigrid, die einen ambulanten Pflegedienst leitet, habe ich vier erwachsene Kinder. Wir leben in Ahnatal bei Kassel.

Studieren
In Hamburg habe ich von 1978 bis 1984 am Theologischen Seminar evangelische Theologie studiert und mich besonders für die Integration des Evangeliums in die moderne Kultur interessiert. Später habe ich berufsbegleitend Kirchliche Öffentlichkeitsarbeit beim Gemeinschaftswerk der evangelischen Publizistik studiert.

Erfahrungen
In Berlin-Lichterfelde habe ich 1984 bis 1990 meine ersten Schritte als Pastor gemacht. Schwerpunkt war die Integration zahlreicher Zuwanderer aus Westdeutschland, der DDR, Osteuropa und dem Rest der Welt. Nebenbei habe ich erste Sendungen im Privaten Rundfunk und für den Deutschlandfunk gestaltet. 1990 bis 1996 war ich Pastor in Herford/Westfalen. Hier habe ich aktiv die kirchliche Arbeit im Lokalfunk mit gestaltet. 1996 bis 2007 leitete ich die Redaktion der Zeitschrift DIE GEMEINDE im Oncken Verlag in Kassel, dessen Geschäftsführer ich außerdem einige Jahre war. In dieser Zeit habe ich viele Sendungen für ERF Medien aufgenommen. Seit 2007 bin ich Pastor der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Kassel-West (Kirche im Hof) und betreibe einen kleinen Verlag.

Stadt
Meine Gemeinden haben in unterschiedlicher Weise das Leben der jeweiligen Stadt mit gestaltet. Die sozialen und kulturellen Herausforderungen sind Aufgabe und Chance, Kirche zu leben. Meine Gemeinde in Kassel hat offene Türen für die Menschen im Vorderen Westen und engagiert sich in den zivilgesellschaftlichen Strukturen des Viertels.

Horizonte
Schon in meiner ersten Gemeinde in Berlin spielte die zunehmende Internationalisierung der Gesellschaft eine große Rolle. In der Kirche sind alle zu Hause, wo auch immer sie geboren wurden. Ich habe die Gemeinschaft mit Christen in anderen Kontinenten und in anderen Konfessionen sehr zu schätzen gelernt. Engagiert bin ich im Baptistischen Weltbund und in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen. Durch mein verlegerisches Engagement (Magazin ChrisCare) und meine Mitarbeit beim Christlichen Gesundheitskongress bin ich mit Diakonie und Caritas vertraut. Ich gehöre seit 2009 zum Präsidium des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland.

Entspannen
Wenn ich auf andere Gedanken kommen will, dann bin ich mit meinem Hund Luca im Habichtswald unterwegs und freue mich, wenn ich frühmorgens Füchse und Hasen, Rehe und Sauen treffe.

Suche

Erweiterte Suchfunktion

Rundfunkmanuskripte können auch nach Schlagworten auf Inhalte hin durchsucht werden.